Eigene Klimadaten im DELPHIN

Alles zu DELPHIN, dem Programm zur hygrothermischen Bauteilsimulation.

Moderatoren: ghorwin, fechner, ruisinger

Antworten
ghorwin
Beiträge: 27
Registriert: 03 Dez 2018, 13:49

Eigene Klimadaten im DELPHIN

Beitrag von ghorwin »

FAQ: "Wie kann ich eigene Klimadateien in DELPHIN Nutzen?"

Im Gegensatz zu DELPHIN 5 werden in DELPHIN 6 nun Klimadatencontainer unterstützt, konkret die Dateitypen:

- c6b (DELPHIN 6 Climate Data File - see http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-221222)
- epw (EnergyPlus Weather File, nur zyklische Jahresdaten)
- wac (WUFI Klimadaten, zyklisch und sequentiell)

C6B-Dateien sind binär, die beiden anderen Textdateien.

Das Tool CCMEditor (kostenfrei herunterladbar auf https://bauklimatik-dresden.de/downloads.php) kann benutzt werden, um C6B-Dateien zu erstellen, unter anderem aus "alten" CCD-Dateien.

CCD-Dateien werden für die Definition einzelner Zeitreihen (Quellen- und Senkenterme/Klimabedingungen allgemein) weiter verwendet.

Eigene Klimadatencontainer können in das nutzerspezifische Klimadatenverzeichnis kopiert werden, z.B.

Code: Alles auswählen

C:\Users\<username>\AppData\Local\IBK\Delphin6\DB_climate\Dresden.c6b
Dadurch erscheinen die Klimadaten dann in der Auswahlliste bei den Projekteinstellungen (F5). Dort kann man auch den Pfad zur Klimadatei direkt auswählen.


Umfangreichere Informationen zur Konvertierung eigener Klimadaten in die vom DELPHIN unterstützten Formate sind im Allgemeinen Forum zu finden.
Antworten