Feuchtebilanzgleichungen

Alles zu DELPHIN, dem Programm zur hygrothermischen Bauteilsimulation.

Moderatoren: ghorwin, fechner, ruisinger

Antworten
fgoergen
Beiträge: 1
Registriert: 19 Mär 2021, 09:57

Feuchtebilanzgleichungen

Beitrag von fgoergen »

Hallo zusammen,
ich habe eine Frage zu den Ausgabedateien "Feuchtegehaltsprofil", "Feuchtegehaltsintegral" und "Feuchtegehaltsmittel"
Ich habe beispielhaft eine simple Wand (KS, 20cm) modelliert und die vorhandenen Klimadaten von Mannheim gewählt.
Bei der Ausgabe des "Feuchtegehaltprofils" werden für ein beliebiges Datum am rechten, äußeren Bereich Werte von ca. 20kg/m³, im linken, inneren Bereich Werte von <1kg/m³ erreicht. Soweit logisch: außen feuchter, innen trockener.
Lasse ich nun aber die Kurve für "Feuchtgehaltsmittel" anzeigen und schaue auf das gleiche Datum, wird mir ebenfalls ein Wert von 20kg/m³ angezeigt.
Da ja das ganze Bauteil betrachtet werden sollte, hätte ich eher etwas in der Richtung von 10kg/m³ erwartet, da es ja nur außen feucht und innen trocken ist.
Das "Feuchtegehaltsintegral" nutzt dann ebenso diese vermeintlichen Mittelwert von 20kg/m³.

Kann mir jemand erklären wo hier der Denkfehler liegt?
Besten Dank und liebe Grüße
FG
fechner
Beiträge: 74
Registriert: 19 Dez 2018, 09:32

Re: Feuchtebilanzgleichungen

Beitrag von fechner »

Hallo,

Das kann ich jetzt leider nicht beantworten ohne das Projekt zu sehen. Sie haben recht. Wenn der Maximalwert bei 20 liegt und es nach innen zu trockener wird muss der Mittelwert niedriger sein. Evtl. stimmt etwas an den Einstellungen der Ausgaben nicht. Bitte senden sie mir Ihre Projektdatei zu.

Mit freundlichen Grüßen
Heiko Fechner
Antworten